Info zur Fußpflegeausbildung


Info zu den Fußpflegeausbildungen Modul 1 +2:

Ausbildungen in der med. Fußpflege im nicht heilkundlichen Bereich.

Sie erlernen die med. Fußpflege, das heißt:
Sie führen vorbeugende Behandlungen an nicht pathologisch (erkrankter) veränderter Haut und Nägeln durch.

Unsere Ausbildungen bestehen aus einer individuellen Lernphase zu Hause und einem praktischen Unterricht in der Schule.
Nach Erhalt der Lernunterlagen können Sie sich bei freier Zeiteinteilung vorbereiten.
Unsere Lernunterlagen sind so gestaltet, dass keine Vorkenntnisse notwendig sind.
Schwerpunkt und Ziel unserer Ausbildung ist es, Ihr angeeignetes Wissen und die erworbenen praktischen,
fachspezifischen Erkenntnisse praxisorientiert umzusetzen.

Sie erhalten prüfungsvorbereitende Unterlagen mit ca. 20 Prüfungsfragen
und den dazugehörigen Antworten.
Diese werden Ihnen nach Ihrer schriftlichen Anmeldung und einer Anzahlung von 50% der Kursgebühr per E-Mail zugesendet.

Aus diesen Fragen werden 10 Fragen zur schriftlichen Prüfung ausgewählt.
Es werden keine anderen Fragen, als die Ihnen zugesendeten, bei der Prüfung gestellt.
Eine CD oder einen USB-Stick mit umfangreichen Informationen, die Sie auf Ihrem weiteren Berufsweg begleiten sollen,
erhalten Sie während Ihrer Ausbildung.

Anhand der Ihnen während der Ausbildung übergebenen Skripte und CD, sowie dem erworbenen praktischen Fachwissen,
können Sie bei freier Zeiteinteilung zu Hause Ihr Wissen in der Theorie vertiefen und erweitern.

Ihr Vorteil:
Die Ausbildung ist überwiegend praxisbezogen.
Übersendung der theoretischen Unterlagen vor Kursbeginn
Lernen und Vorbereiten zu Hause bei freier Zeiteinteilung
Intensivbetreuung, da maximal 4 Teilnehmer
Hochwertige Schulausstattung
Praxisnaher Unterricht
Gerätschaften, Instrumente und sämtliche Verbrauchsmaterialien werden während der Ausbildung kostenfrei gestellt
Keine zusätzlichen Kosten
Lehrpersonal in Festanstellung mit langjähriger Erfahrung
Kostenfreie Auffrischtage
Praxisorientierte Ausbildung
-----------------------------------------------------------------------------------
Fußpflegeausbildung (Modul 1) 5 Tage

Theorie zu Hause / Eigenstudium
Praxis vor Ort / Schule
Bei Abschluss Modul 1 erhalten Sie ein ZERTIFIKAT zum/r Fußpfleger/In
------------------------------------------------------------------------------------
Fußpflegeausbildung Fachfußpflege (Modul 2) 10 Tage
Theorie zu Hause / Eigenstudium
Therorie und Praxis fachspezifische med. Lehrinhalte, Zusatzausbildungen und Anwendungen
Praxis vor Ort / Schule
Inklusive Zusatzausbildungen:
• Der Fuß des Diabetikers in der Fußpflege
• Nagelaufbau mit Acryl und Anfertigung von Druckentlastungen Orthosen
• B/S Spangentechnik
• Fuß-French-Geltechnik
• Hygiene, Desinfektion und Sterilisation
• Skalpelltechnik
Bei Abschluss erhalten Sie ein ZERTIFIKAT zum/r Fachfußpfleger/In
mit den Lehrinhalten der Zusatzausbildungen und ein Hygiene – ZERTIFIKAT

-------------------------------------------------------------------------------------

Die Ausbildung ist keine Podologenausbildung und berechtigt nicht zur Berufsbezeichnung Podologe/In, med. Fußpfleger/In.

Die Ausbildung ist keine Podologenausbildung und berechtigt nicht zur Berufsbezeichnung Podologe/In, med. Fußpfleger/In.

Ausbildungsinhalte:

Rechtliche Grundlagen, Anatomie des Fußes, Anatomie der Haut und der Hautanhangsgebilde
Erkennen und Bestimmen von Fuß- und Zehendeformierungen
Erkennen und Bestimmen von Nagelveränderungen
Allgemeine fußpflegerische Behandlungsmaßnahmen
Karteikartenführung Anamnese/Diagnostik
Hygiene, Desinfektion und Sterilisation
Material- und Instrumentenkunde



Gestaltung und Einrichten des Arbeitsplatzes
Einweisung in die Handhabung der Fußpflegemaschinen
Einsatz der Behandlungswerkzeuge - Instrumente- Fräser- Pflegeprodukte -Desinfektionsmittel
Anamnese
Umsetzung der theoretischen Kenntnisse unter fachlicher Anleitung
Durchführung der Fußpflegebehandlung
Pflege der Füße Individuelle Beratung
Hygienemaßnahmen
Gegenseitiges Behandeln der Teilnehmer und der von uns gestellten Modelle

Wichtige Information:
Weiße Arbeitskleidung und geschlossene Schuhe mitbringen.
Sie behandeln sich in der Praxis zunächst einmal gegenseitig bevor die Modelle einbestellt werden und bitten Sie, Ihre Füße vorher nicht zu behandeln.

Die gesamte Gebühr ist vor Kursbeginn zu überweisen.
Bei nicht rechtzeitiger Zahlung besteht kein Kursanspruch.
Nach der Ausbildung und bestandener schriftlicher Prüfung erhalten Sie Ihr Zertifikat.